Webhosting-Expert

Für den ambitionierten Webmaster

SEO - On-Page-Optimierung

Optimierung des Ranking durch Meta-Beschreibung und Meta-Schlüsselwörter, aber auch durch konsequente Strukturierung sowie interne Verlinkung des Webcontents, Januar, 2020
SEO On-Page-Suchmaschinenoptimierung

Das Ranking auf Suchmaschinen entscheidet über die Anzahl der Webseiten-Besucher und damit auch über den geschäftlichen Erfolg Ihrer Webseite. Daher sollten Webseiten-Betreiber bei der Gestaltung der Webseite eine Reihe von Ratschlägen zu befolgen.

SEO - Off-Page-Optimierung

Optimierung des Ranking durch Backlinks im Internet oder in den sozialen Netzwerken, Mai 2020
SEO Off-Page-Suchmaschinenoptimierung

Eine Verbesserung des Ranking erhöht die Sichtbarkeit Ihrer Webseite im Internet. Für eine Optimierung des Suchmaschinen-Ergebnisses können Sie nicht nur Maßnahmen auf Ihrer Webseite selbst treffen. Dauerhaften Erfolg erreichen Sie durch die Optimierung der Ladezeit der Webseite, aber vor allem durch wertvolle Backlinks im Internet und in den sozialen Medien.

Revision des Schweizer Datenschutzes

Anpassung des Schweizer Datenschutzgesetzes an die EU-DSGVO, Februar 2020
Anpassung des Schweizer Datenschutzgesetzes an die EU-DSGVO

Doch nun steht eine Revision des Schweizer Datenschutzgesetzes unmittelbar bevor – mit weitreichenden Änderungen insbesondere für kleine Webseiten-Betreiber. Schon seit September 2017 steht der Entwurf für ein umfassend erneuertes Datenschutzgesetz auf der Tagesordnung von Bundesrat und Parlament.



RSS-Feed

Abonnieren Sie den Webhosting Expert Blog:

Wie können Sie die Webseite via FTP auf den Webserver hochladen?

Anleitung für das Hochladen Ihrer Webseite auf den Webserver des Hosting-Providers via FTP-Verbindung

Sämtliche Dateien, die im Zusammenhang mit Ihrer Webseite stehen, müssen in dem Stammverzeichnis des Webservers abgespeichert werden. Mittels eines FTP-Programmes können Sie eine FTP-Verbindung zum Webserver des HOsting-Providers herstellen und die auf Ihrem lokalen PC abgespeicherten Dateien für Ihre Webseite via FTP in das Stammverzeichnis des Webservers hochladen.

Hochladen der Webseite auf Webserver via FTP
Mit Hilfe eines FTP-Programmes können Sie sämtliche im Zusammenhang mit Ihrer Webseite stehenden Dateien via FTP auf den Webserver hochladen.
Bild: Webhosting Expert

Installation eines FTP-Programmes

Es gibt eine grosse Auswahl von FTP-Programmen. Einer der beliebtesten kostenlosen FTP-Programme ist FileZilla. Dies ist ein Open Source FTP-Client, den Sie unter filezilla-project.org herunterladen können.

Herstellung einer FTP-Verbindung

Nach der Installation eines FTP-Programmes auf Ihrem lokalen PC können Sie das FTP-Programm starten. Für die Herstellung einer FTP-Verbindung müssen Sie die Eingabefelder für "Server", "Benutzername", "Passwort" und "Port" ausfüllen und anschliessend den Button "Verbinden" anklicken.

Server

An dieser Stelle müssen Sie den Webserver Ihres Hosting-Providers eintragen, in aller Regel handelt es sich um das Präfix ftp. bzw. ssh. plus den Domain-Namen Ihres Hosting-Providers.

FTP-Benutzername

An dieser Stelle tragen Sie bitte den FTP-Benutzernamen ein. Sofern Ihnen der FTP-Benutzername nicht bekannt sein sollte, empfiehlt es sich das Control-Panel Ihres Hosting-Providers aufzurufen. In der Rubrik "FTP" können Sie die FTP-Zugangsdaten abrufen und verwalten.

FTP-Passwort

Hier müssen Sie das zum FTP-Benutzernamen gehörende FTP-Passwort eintragen. Wenn Ihnen das FTP-Passwort nicht bekannt ist oder wenn Sie das FTP-Passwort vergessen haben sollten, dann können Sie das FTP-Passwort im Control-Panel Ihres Hosting-Providers einsehen.

Port

Für die FTP-Verbindung lautet der Port - in vielen Fällen - 21 bzw. 22.

Wenn Sie alle FTP-Zugangsdaten eingegeben haben, können Sie sich mit dem FTP-Server verbinden, indem Sie den Button "Verbinden" anklicken. Im Statusbereich des Clients können Sie beobachten, wie Ihr lokaler PC die Verbindung mit dem Webserver des Hosting-Providers aufnimmt.

Hochladen der Webseite via FTP

Sobald Sie die FTP-Verbindung zum Webserver hergestellt haben, werden Ihnen auf der linken Seite die Verzeichnisse und Dateien Ihres lokalen PC und auf der rechten Seite die Liste aller auf dem Webserver abgespeicherten Verzeichnise und Dateien angezeigt.

Jetzt müssen Sie sämtliche Dateien, die im Zusammenhang mit Ihrer Webseite stehen, in dem Stammverzeichnis des Webservers ablegen. In aller Regel ist das Stammverzeichnis als "public_html" bezeichnet. Teilweise ist auch die Bezeichnung "www" in Gebrauch. Dazu müssen Sie sämtliche Dateien für Ihre Webseite per Drag-and-Drop in das Stammverzeichnis Ihres Webservers, in aller Regel public_html, hochladen.

Der Fortschritt des Uploads wird unten im FTP-Fenster angezeigt. Es empfiehlt sich stets, zunächst abzuwarten, bis der Upload vollständig abgeschlossen ist, bevor Sie die Verbindung zum Webserver des Hosting-Providers endgültig trennen. Je nach ausgewähltem FTP-Client können Sie Ihre Uploads vielleicht über eine Warteschlange steuern und somit automatisch über eine Liste hochladen.

Nach Hochladen aller erforderlichen Dateien ist die Webseite, sofern Ihre Domain bereits aktiv ist, im Internet verfügbar.


Schreiben Sie einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

*

*



*

Ja, ich stimme der Datenschutzerklärung und einer etwaigen Veröffentlichung der Anfrage zu.
Nein, ich lehne die Datenschutzerklärung ab.


Social Media Channels



RSS-Feed

Abonnieren Sie den Webhosting Expert Blog: