Webhosting-Expert

Für den ambitionierten Webmaster

SEO - On-Page-Optimierung

Optimierung des Ranking durch Meta-Beschreibung und Meta-Schlüsselwörter, aber auch durch konsequente Strukturierung sowie interne Verlinkung des Webcontents, Januar, 2020
SEO On-Page-Suchmaschinenoptimierung

Das Ranking auf Suchmaschinen entscheidet über die Anzahl der Webseiten-Besucher und damit auch über den geschäftlichen Erfolg Ihrer Webseite. Daher sollten Webseiten-Betreiber bei der Gestaltung der Webseite eine Reihe von Ratschlägen zu befolgen.

SEO - Off-Page-Optimierung

Optimierung des Ranking durch Backlinks im Internet oder in den sozialen Netzwerken, Mai 2020
SEO Off-Page-Suchmaschinenoptimierung

Eine Verbesserung des Ranking erhöht die Sichtbarkeit Ihrer Webseite im Internet. Für eine Optimierung des Suchmaschinen-Ergebnisses können Sie nicht nur Maßnahmen auf Ihrer Webseite selbst treffen. Dauerhaften Erfolg erreichen Sie durch die Optimierung der Ladezeit der Webseite, aber vor allem durch wertvolle Backlinks im Internet und in den sozialen Medien.

Revision des Schweizer Datenschutzes

Anpassung des Schweizer Datenschutzgesetzes an die EU-DSGVO, Februar 2020
Anpassung des Schweizer Datenschutzgesetzes an die EU-DSGVO

Doch nun steht eine Revision des Schweizer Datenschutzgesetzes unmittelbar bevor – mit weitreichenden Änderungen insbesondere für kleine Webseiten-Betreiber. Schon seit September 2017 steht der Entwurf für ein umfassend erneuertes Datenschutzgesetz auf der Tagesordnung von Bundesrat und Parlament.



RSS-Feed

Abonnieren Sie den Webhosting Expert Blog:

Angst vor einem unberechtigten Zugriff auf die eigene Domain?

Der Domain-Status - ein weitgehend unbekanntes, aber wichtiges Instrument zum Schutz der Domain

Als Webmaster sind Sie unter anderem für die Verwaltung der Domain verantwortlich. Wenn Sie die Domain schützen wollen, haben Sie die Möglichkeit, beim Registrar besondere Schutzmechanismen für die Domain zu aktivieren.

Domain-Status
Der Domain-Status bietet Ihnen ein wichtiges Instrument zum Schutz Ihrer Domain.
Bild: Webhosting Expert

Die Domain, der Name Ihrer Webseite im Internet, erlangt im Laufe der Zeit einen gewissen Bekanntheitsgrad bei Ihren Freunden und Bekannten, aber auch bei Ihren Kunden und Geschäftspartnern. Häufig haben Sie einen erheblichen zeitlichen und technischen Aufwand investiert, um sich diese Reputation zu erarbeiten. Aufgrund der wirtschaftlichen Bedeutung der Domain für Ihre gewerbliche Tätigkeit sollten Sie ein besonderes Augenmerk auf den Schutz Ihrer Domain legen. Mit dem Domain-Status steht Ihnen ein Instrument zu Verfügung, um Ihre Domain vor einigen Arten von schädlichen Beeinträchtigungen wirksam zu schützen, insbesondere unberechtigten Domain-Transfers, unzulässigen Manipulation der Owner-Informationen oder unberechtigten Domain-Löschungen.

Wie können Sie den unberechtigten Transfer Ihrer Domain verhindern?

Als Webmaster müssen Sie auf jeden Fall verhindern, dass unberechtigte Dritte in unzulässiger Weise Ihre eigene Domain zu einem anderen Registrar transferieren. Wenn Sie den Status "clientTransferProhibited" für Ihre Domain aktivieren, hat dies zur Folge, dass der Registrar etwaige Anfragen auf einen Transfer automatisch ablehnt. Dies dient als Schutzmechanismus, um unberechtigten Transfers vorzubeugen. Der Status "clientTransferProhibited" kann nur vom Domain-Inhaber aufgehoben werden. Sofern Fragen in diesem Zusammenhang bestehen, sollten Sie Kontakt mit Ihrem Domain Provider aufnehmen. Bitte beachten Sie dabei, dass 60 Tage nach einer Registrierung oder einem Transfer der Status "clientTransferProhibited" automatisch aktiviert ist.

Was bedeutet der Status "Client Hold" für Ihre Domain?

Wenn der Status „Client Hold“ für Ihre Domain aktiv ist, dann hat der Registrar noch nicht die DNS-Einträge Ihrer Domain aktiviert. Die Aufschaltung dieses Status kann verschiedene Gründe haben. Möglicherweise sind die notwendigen Zahlungen für den Domain-Service noch nicht beim Registrar eingetroffen. Auf jeden Fall sollten Sie unter diesen Umständen den Registrar kontaktieren.

Wie können Sie die automatische Verlängerung Ihrer Domain verhindern?

Durch den Status „Client Renew Prohibited“ können Sie als Webmaster verhindern, dass die Laufzeit der Domain um ein weiteres Jahr verlängert wird. Der Registrar ist in diesem Fall verpflichtet, Anfragen zur Verlängerung der Domain abzulehnen. Häufig weist dieser Status darauf, dass irgendein Problem mit der Domain besteht, das ausgeräumt werden muss. Es empfiehlt sich daher, Kontakt zur Ihrem Registrar aufzunehmen, um die bestehenden Probleme zu beseitigen. Für den Fall, dass kein Problem mit Ihrer Domain besteht, Sie aber die Domain verlängern möchten, müssen Sie zunächst den Registrar kontaktieren, um den Status „Client Renew Prohibited“ zu beseitigen.

Wie können Sie Ihre Domain vor einer unberechtigten Löschung schützen?

Als Webmaster müssen Sie um jeden Preis verhindern, dass Ihre Domain, in die Sie möglicherweise über viele Jahre erhebliche finanzielle Mittel investiert haben, die unter Umständen die wirtschaftliche Grundlage für Ihre Geschäftstätigkeit ist, durch unberechtigte Dritte gelöscht wird. Der Status „Client Delete Prohibited“ bezweckt, die Domain vor einer unberechtigten Löschung zu schützen. Diesen Domain-Status kann insbesondere während rechtlichen Auseinandersetzungen aktiviert werden, um eine eventuell irreversible Löschung der Domain zu verhindern. Hierbei gilt es aber unbedingt zu beachten, dass der Status „Client Delete Prohibited“ nicht das schlichte Auslaufen der Domain-Registration verhindert.

Was bedeutet der Status "Client Update Prohibited" für Ihre Domain?

Als Webmaster können Sie auch kein Interesse daran haben, dass die Owner-Informationen Ihrer Domain durch unberechtigte Dritte manipuliert werden. Denn dies könnte nur die Vorstufe für einen unzulässigen Domain-Transfer oder sogar eine unzulässige Domain-Löschung darstellen. Durch den Status „Client Update Prohibited“ können Sie verhindern, dass Whois-Updates für Ihre Domain durchgeführt werden. Auf diese Weise können Sie Ihre Domain wirksam vor einer Manipulation der Owner-Informationen schützen.

Der Status könnte darauf hindeuten, dass ein Problem mit Ihrer Domain besteht. Unter diesen Umständen sollten Sie Kontakt mit dem Registrar aufnehmen, um nähere Informationen einzuholen oder um eine Lösung zu suchen. Sofern überhaupt gar keine Probleme im Zusammenhang mit Ihrer Domain bestehen und Sie lediglich die Whois-Angaben aktualisieren wollen, dann müssen Sie zunächst den Registrar kontaktieren, um den Status „Client Update Prohibited“ zu löschen.

Wenn Sie zum Schutz Ihrer Domain einen Status aktivieren möchten, müssen Sie sich an Ihren Registrar wenden, wobei heutzutage Ihr Registrar in aller Regel praktisch mit Ihrem Hosting-Provider identisch ist. Lassen Sie sich dabei auf keinen Fall von den Mitarbeitern des Registrars, Ihres Hosting-Providers, abwimmeln. Die Schutzmechanismen mittels des Domain-Status müssen auch den Mitarbeitern des Registrars, Ihres Hosting-Providers, geläufig sein. Bleiben Sie im Zweifelsfall hartnäckig und bestehen auf der Aktivierung des gewünschten Domain-Status. Schließlich geht es hier um Ihre Domain, den Namen und die Reputation Ihrer Webseite, den Sie häufig mit großem zeitlichem und technischem Aufwand über einen längeren Zeitraum aufgebaut haben.




Schreiben Sie einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

*

*



*

Ja, ich stimme der Datenschutzerklärung und einer etwaigen Veröffentlichung der Anfrage zu.
Nein, ich lehne die Datenschutzerklärung ab.


Social Media Channels



RSS-Feed

Abonnieren Sie den Webhosting Expert Blog: